Suchen nach:

Helmut Hoffmann GmbH Dieseltechnik und Motoreninstandsetzung

Betriebspark Ehrenfeld 1, AT-4694 Ohlsdorf
Über Helmut Hoffmann GmbH Dieseltechnik und Motoreninstandsetzung

Instandsetzung von Einspritzpumpen und Einspritzdüsen, Verbrennungsmotoren, Reparatur von Dieselmotoren.


helmut_hoffmann_gmbh_dieseltechnik_und_motoreninstandsetzung_liefergebiet_europaweit
Europaweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
2003
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
20 – 49
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Dieseleinspritzpumpen
Herr Markus Radner Marketingleitung
Dieselmotoren, stationäre
Herr Markus Radner Marketingleitung
Kraftstoffeinspritzanlagen
Herr Markus Radner Marketingleitung
Achsmanschetten
Herr Helmut Hoffmann Geschäftsführung
Anlasser für Kfz-Motoren
Herr Helmut Hoffmann Geschäftsführung
Auspuffanlagen
Herr Helmut Hoffmann Geschäftsführung
Auspuffrohre für Kraftfahrzeuge
Herr Helmut Hoffmann Geschäftsführung
Autobremsen
Herr Helmut Hoffmann Geschäftsführung

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

Helmut Hoffmann GmbH Dieseltechnik und Motoreninstandsetzung
Herr Helmut Hoffmann
Betriebspark Ehrenfeld 1
AT-4694 Ohlsdorf

Über uns

Über Helmut Hoffmann GmbH Dieseltechnik und Motoreninstandsetzung

Wir sind zur Zeit der größte Motoreninstandsetzungsbetrieb für Verbrennungsmotoren in Österreich.
Durch unsere Abteilung für Dieseltechnik incl. COMMON-RAIL haben wir sehr viel Erfahrung über Schäden an Einspritzsystemen, deren Verursachern, Behebung von Schäden und Störungen, sowie vorbeugende Maßnahmen gesammelt.
Diese Dokumentation soll NICHT als Werbung gewertet werden, sondern als Aufschrei für Betreiber von Liftanlagen und für Betreiber von zum Teil lebenswichtigen Notstromanlagen incl. den zuständigen Behörden. Durch die Wetterkapriolen mit denen wir jährlich zu kämpfen haben, kann jederzeit die Stromversorgung zusammen brechen. Dann sollen zumindest die Notaggregate funktionieren!
Wenn ich eine Kritik anbringen darf, dann ist Diese an die Anlagenhersteller und die zuständigen, vertraglich gebundenen Servicefirmen gerichtet, da weder schriftlich noch mündlich auf Alterung von Betriebsmitteln im besonderen auf Kraftstoffe hingewiesen wird.
„Das Kühlwasser“ muss alle 3 – 5 Jahre erneuert werden – dies steht im Betriebshandbuch.
Nach den Erfahrungen und Überprüfungen der letzten Jahre, wage ich zu sagen, dass im Bedarfsfall 30 Prozent der Notaggregate motorseitige Betriebsstörungen aufweisen.

Es werden immer häufiger Fälle von Start- und Betriebsstörungen bei Notantriebsaggregaten von Seilbahnen und Notstromaggregaten bekannt!!
Der Hauptgrund für diese Betriebsstörungen liegt in fast allen Fällen am überlagerten Kraftstoff.
Wir haben mit den jeweiligen Betreibern der Anlagen von namhaften Skigebieten festgestellt, dass die Betriebsmittel bis zu 20 Jahre in den Tanks (Tagestanks) gelagert waren und nur der normale Verbrauch durch Probeläufe oder Kurzeinsätze aufgefüllt wurde.
Dieselkraftstoff sollte alle 5 Jahre abgepumpt und erneuert werden, Kraftstoffe mit Bio-Anteilen mindestens alle 3 Jahre erneuern.
Ein, über zu langen Zeitraum eingelagerter Kraftstoff, bildet eine Klebrige Substanz, welche durch GELB-ORANGE Verfärbung vom Kraftstoff, Ablagerungen in den Tanks und Leitungsverbindungsteilen (Hohlschrauben usw.) zur Einspritzanlage, als auch in den Kraftstofffilter deutlich sichtbar werden.
Am Geruch vom Kraftstoff kann man erkennen ob der Kraftstoff zu lange gelagert war. Der Kraftstoff riecht ähnlich wie Lack (Farbe).

Leitende Mitarbeiter

Weitere Informationen anfragen

helmut_hoffmann_gmbh_dieseltechnik_und_motoreninstandsetzung_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit Helmut Hoffmann GmbH Dieseltechnik und Motoreninstandsetzung Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt